29.08.2017 | Kita Kirchhofstraße

Gebärdensprache in der Kita Kirchhofstraße

Die Medien berichten


(c) Thorsten Cronauge,
www.derkindergartenfotograf.de

 

Wir sind sehr froh, dass unser Einsatz Früchte trägt.  Allen Beteiligten an der Kita Kirchhofstraße ist es ein Herzensprojekt, das Erlernen der Gebärdensprache voran zu bringen. Dass diese wunderbare Sprache nicht nur das Leben von Gehörlosen, sondern auch das von Hörenden bereichert, kann man dieser Tage in unserer Kita erleben.
Daher ist es auch schön zu sehen, wie unsere Aktion Kreise zieht und mediales Interesse erregt.

Zum einen finden sich auf der Seite des Bürgervereins einige einführende Worte der Familie Krantz/Schaufler:
Die Geschichte von Lasse und warum die Erzieherinnen des evangelischen Kindergartens Sonnborn die Gebärdensprache lernen…

Zuhause in Wuppertal. Die Sommerserie bei Radio Wuppertal berichtete im August 2017 über das Leben in den einzelnen Stadtteilen und innerhalb Sonnborns auch im Speziellen über uns:
"Leben in Sonnborn" und "Die besondere Kindertagesstätte" zum anhören

Artikel der Wuppertaler Rundschau, vom 18.08.2017
Gelungene Inklusion in Wuppertal

 

Das Projekt wurde bislang ausschliesslich über Spenden finanziert.

Bei betterplace.org kann schnell und unbürokratisch gespendet werden.

Oder direkt auf das Konto des Fördervereins unseres Kindergartens unter dem Stichwort „Gebärdensprache“.
Die Bankverbindung lautet:

Förderverein Kindergarten Kirchhofstraße
Sparkasse Wuppertal
IBAN: DE10 3305 0000 0006 4206 24
BIC: WUPSDE33XXX

Wenn eine Spendenquittung benötigt wird, bitte unter Angabe des Namens und der Anschrift im Verwendungszweck.